Studio Elektra 02, die philosophische Tiefenbohrung in Verhältnisse der Gegenwart, ist dem Nachdenken über unser Verhältnis zur Erde gewidmet. Dieses allerdings nicht als beschauliches, sondern als brisantes Thema verstanden, indem auseinandergesetzt wird, was für die Erde im Kosmos zu sein bedeutet und was es folglich für uns heißt, sich auf der Erde zu befinden.

Sind wir denn nicht vielmehr in der Erde, im Erdsystem? Gesetzt, dieses sei ein lebendiges Wesen, was folgt daraus für unsere Energiebilanz?

Elisabeth von Samsonow setzt auseinander, was die Verschränkung der Körper und die Verflechtung der Kräfte bedeuten, und zwar unter dem Horizont einer »Strahlungslogik« oder Radioaktivität, die, noch bevor sie als das schlechthin Schädliche erkannt wird, als eine allgemeine energetische Seinsweise gedeutet werden muss.

Alles strahlt, alles bemüht sich um Vermehrung oder Erhöhung der Ausstrahlung. Aber was folgt daraus im Zeitalter der Energiewende, wie sieht der Strahlungsimperativ der Zukunft aus?

Erstausstrahlung Studio Elektra #02 – Radioaktivität: 10. Juni 2011 auf OktoTV